Zahnarzt in Berlin Tegel
Show MenuHide Menu

Tipps vom Zahnarzt

Zahnfleischbluten

Sobald sich das Zahnfleischbluten in regelmässigen Abständen wiederholt, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um eine chronische Zahnfleischentzündung handelt oder diese im Entstehen ist. Die Ursache liegt meist in der falschen Ernährung und mangelnder Mundhygiende. Auch genetische Faktoren, Konsum von Tabak und Alkohol wirken sich auf die Entstehung aus und führen zu Zahnfleischblutungen, Rückgang des Zahnfleisches bis zum Zahnverlust. Soweit muss es allderings nicht kommen. Es gibt die Möglichkeit einer Zahnfleischbehandlung (Parodontalbehandlung), in der die entzündeten Zahnfleischtaschen vom Zahnarzt gereinigt werden, so dass sich das Zahnfleisch wieder erholen kann und der Zahn sich wieder festigt. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten der Behandlung, wenn der Patient genug Eigenmovitation zeigt. Eine professionelle Zahnreinigung ist hier Pflicht, damit die Kassen grünes Licht geben.

Nächtliches Knirschen der Zähne

Immer mehr Menschen befinden sich unter Dauerstress und bauen ihre Anspannung beim nächtlichen Zähneknirschen (Bruxismus) ab. Starke Knirscher ertappen sich auch während des Tages dabei, wie sie unter Stress fest die Zähne aufeinanderpressen. Kopf- und Nackenschmerzen sind Begleiterscheinungen und nicht selten leidet der Zahnschmelz und das Zahnbett (Paradont) stark unter dieser Kraftausübung. Wärme und gezielte Entspannungübungen können helfen, oft ist jedoch eine Schiene für die Nacht unumgänglich. In akuten Stressphasen schützt die durchsichtige Kunststoffschiene den Zahnschmelz und entlastet gleichzeitig das stark belastete und oft schmerzhafte Kiefergelenk.
Glücklicherweise übernimmt auch hier die Krankenkasse die Kosten der Knirscherschiene. Beim Zahnarzt ist lediglich eine kurze Abformung der Zähne notwendig. Das Labor stellt die Schiene innerhalb einer Woche her. Die Schiene kann für den Ober- oder Unterkiefer hergestellt werden. Je nachdem wie es sich der Patient wünscht. Nach spätestens 2 Jahren sollte eine neue Schiene hergestellt werden.

Zahnschmerzen nach einer neu gesetzten Füllung

Gelegentlich suchen Patienten ihren Zahnarzt auf, weil leichte Beschwerden nach dem Legen einer Füllung auftreten. Dies ist nichts Ungewöhnliches, wenn die Kunststofffüllung nahe am Nerven war. Wir haben zwar alle eine unterschiedliche Empfindlichkeit, jedoch kann eine tiefere Füllung durchaus den Nerven vorrübergehend reizen. Die Beschwerden gehen meist innerhalb weniger Wochen zurück. Dies ist jedoch kein Grund zur Besorgnis. Ist der Zahn jedoch nicht nur bei Kälte empfindlich, sondern reagiert ebenfalls auf Hitze, sollte man seinen Zahnarzt aufsuchen.